SVS-Termine
Zur Zeit sind keine Einträge vorhanden!
Statistiken
Benutzer : 16
Beiträge : 751
Seitenaufrufe : 1015307
Anmeldung



Start

15. VL-Spieltag: SVS schrammt ganz knapp an einem Sieg vorbei


Fussball-Verbandsliga: 2:2: Später Ausgleich von Lörrach kosten Stadelhofen wertvolle
Punkte 

Nur hauchdünn schrammte am Samstag im Mührigwald-Sportpark der SV Stadelhofen an einem Heimsieg gegen den Linx-Bezwinger FV Lörrach Brombach vorbei. Die Gäste kamen spät in der 87. Minute durch ihre erste Torchance in der zweiten Hälfte zum schmeichelhaften Ausgleich und raubten damit dem SVS zwei wertvolle Punkte gegen den Abstieg.

Und ein Heimsieg wäre aufgrund einer ganz starken zweiten Halbzeit der Renchtäler verdient gewesen. Das bestätigte auch der gegnerische Trainer Ralf Moser in der Pressekonferenz nach Spielende. Trotz widrigsten Wetterumständen sahen die über 100 Zuschauer am Samstag eine ansprechende Verbandsligabegegnung, die mit zunehmender Spieldauer an Intensität gewann. SVS-Coach Daniel Bistricky hatte seine Elf taktisch hervorragend eingestellt, kämpferisch hatte der Gastgeber dem FV Lörrach-Brombach einiges voraus. Vielleicht fehlte bei den Gästen der letzte Wille und die allerletzte Konsequenz, die sie am vergangenen Wochenende beim Sieg gegen den SV Linx noch vorweisen konnten.

 

Beide Teams mussten sich zunächst mit den Platzverhältnissen und einem böigen Wind auseinandersetzen, was Stadelhofen besser gelang. Denn bereits nach 12 Minuten gingen die Renchtäler in Führung. Der für den verletzten Daniel Kirn auf der rechten Seite agierende Markus Felka zog einen Flachpass nach innen, Andre Lamm ließ den Ball für Valon Salihu abtropfen, und dieser spitzelte den Ball unter Lörrachs Torhüter Dominik Lüchinger hindurch zur Führung ins Netz. Doch wie so oft in dieser Saison kassierte der SVS den prompten Ausgleich. Nur 2 Minuten später entschied Schiedsrichter Leroy Gallus aus Freiburg auf Freistoß für die Gäste. Die Abwehr des SVS spekulierte mit einem hohen Ball in den Strafraum, doch Andreas Lismann passte den Ball zurück auf Kapitän Nils Mayer, und der zog aus 25 Metern trocken ab, SVS-Keeper Sebastian Bell konnte den Ball erst spät sehen, der Aufsetzer schlug unhaltbar im linken unteren Eck ein. Lörrachs Torwart Lüchinger verhinderte in der 22. Minute mit einer Glanztat nach Eckball von Michael Schindler und Abschluss von Salihu die erneute Führung der Gastgeber, als er den Ball noch um den Pfosten lenkte. Die Spielanteile in Halbzeit eins waren ausgeglichen, dennoch hatten beide Mannschaften nochmals je eine Möglichkeit zur Resultatsveränderung. Nach einem Missverständnis in der FVLB-Abwehr kam Salihu in Ballbesitz doch Lucas Thiel rettete in höchster Not für seinen Torhüter gegen den einschussbereiten Stürmer. Auf der Gegenseite hatte Lörrach-Brombach nochmals Gelegenheit mit einem Freistoß, doch SVS-Keeper Bell war auf dem Posten.

Die zweite Hälfte geriet zu einer relativ eindeutigen Angelegenheit, was die Torchancen anbetraf. Ein zweikampfstarker SV Stadelhofen suchte die Entscheidung und hatte ab der 55. Minute mehrere große Möglichkeiten dazu: Loic Caspar bediente Salihu, der mit einem Lupfer den zu weit vor dem Tor postierten Lörracher Torwart überlistete, doch der Ball ging knapp über die Latte. Nur 8 Minuten später die umgekehrte Variante über Salihu und Caspar, doch dessen Schuss konnte FVLB-Keeper Lüchinger wiederum an den Pfosten lenken, von dort prallte der Ball ins Aus. Dann nach 78 Minuten die ersehnte und verdiente Führung der Gastgeber: der für Loic Caspar in die Partie gekommene Moritz Dörflinger setzte sich rechts durch, passte nach innen, wo Salihu für den besser postierten Volker Springmann passieren lließ, im Eins zu Eins Duell brachte Torwart Lüchinger Springmann zu Fall, und Salihu verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zur 2:1 Führung. Die Gäste haderten bei dieser Szene mit einer Abseitsstellung, doch das Schiedsrichtergespann sah dies als nicht gegeben an. Die Fans glaubten fest an den Heimsieg, doch wiederum Kapitän Mayer rettete für den Aufsteiger aus Lörrach-Brombach einen Punkt. In der 87. Minute stieg er nach einer Ecke am höchsten und köpfte unhaltbar für Bell den Ball zum Ausgleich in die Maschen.

SVS-Coach Daniel Bistricky trauerte den verlorenen Punkten nach, lobte sein Team aber fĂĽr einen ĂĽberzeugenden couragierten Auftritt nach zuletzt zwei Heimniederlagen.

 
SV Stadelhofen:
Bell – Felka – Caspar L. (75. Dörflinger) – Wörner – Springmann (89. Klein) – Lamm – Savane – Schindler – Ringwald – Kopf - Salihu ( 86. Caspar Y.)

FV Lörrach-Brombach:
Lüchinger – Böhler – Pinke – Squillace – Leisinger (46. Billeci) - Colley ( 67. Glaser) – Lismann (46. Ceesay) – Thiel – Mayer - Briegel – Keller (80. Semenschuk )

Tore : 1:0 Salihu (12. ) - 1:1 Mayer (14.) - 2:1 Salihu (78. Foulelfmeter) – 2:2 Mayer (87.)

Schiedsrichter : Leroy Gallus Freiburg

Zuschauer: 120