SVS-Termine
Zur Zeit sind keine Einträge vorhanden!
Statistiken
Benutzer : 16
BeitrÀge : 716
Seitenaufrufe : 933033
Anmeldung



Start

SVS verliert mit 1:2 gegen den OFV

Stadelhofen – Offenburg
Aufgrund des Abzugs von vier Punkten steht der SV Stadelhofen nach dem 1:4 in BĂŒhl weiter am Tabellenende. Dennoch ist man beim SVS ĂŒber die Bilanz aus den ersten fĂŒnf Spielen nicht unzufrieden. »Wir hatten ein sehr schweres Auftaktprogramm.

Die Niederlage in BĂŒhl war unnötig, aber ansonsten haben wir uns gut prĂ€sentiert«, sagt Neuzugang Sascha Reiss. Der Mittelfeldspieler war vor seinem Wechsel zum SV Stadelhofen fĂŒnf Jahre fĂŒr den OFV aktiv und freut sich auf das Wiedersehen mit seinen ehemaligen Kollegen. Das hĂ€lt ihn aber nicht davon ab, dass er dem TabellenfĂŒhrer den ersten DĂ€mpfer der Saison verpassen will: »Wir haben ja mehrere Ex-Offenburger, da ist die Motivation natĂŒrlich groß.«
Der SVS geht zwar als Außenseiter ins Spiel, »aber gerade daheim haben wir gute Spiele abgeliefert. Wir werden uns nicht verstecken«, verspricht Reiss.

Personell sieht es gut aus: Markus Kopf und der zuletzt angeschlagene Ex-OFV-StĂŒrmer Sedat Ülker kehren zurĂŒck.
OFV-Trainer Arnold Brunner war beim 2:0 gegen Rastatt vor allem mit der ersten HĂ€lfte zufrieden. »Wir waren da sehr dominant und hĂ€tten schon alles klarmachen können.« So Ă€hnlich stellt er sich auch den Auftritt in Stadelhofen vor, nur mit besserer Chancenverwertung. »Das wird ein sehr schweres Spiel. Wir mĂŒssen da noch mehr Druck aufbauen und konsequenter agieren«, so Brunner. Verzichten muss der Coach nur auf den beruflich verhinderten Sven Wittwer. TorjĂ€ger Alexander Christ trainiert dagegen wieder und wird wohl am Samstag einsatzfĂ€hig sein.



Aktualisiert (Montag, den 21. September 2009 um 20:29 Uhr)