SVS-Termine
Zur Zeit sind keine Einträge vorhanden!
Wer ist online
Wir haben 7 GĂ€ste online
Statistiken
Benutzer : 16
BeitrÀge : 718
Seitenaufrufe : 944759
Partner
Empfohlene Links:
Banner
Anmeldung



Start

Spielergebnisse und TorschĂŒtzen

SVS 2 - FV Wagshurst 1:5
TorschĂŒtze beim SVS, Benjamin Schwab

SVS 1 - VfR Hausen 1:0
TorschĂŒtze beim SVS, Goran Djordjevic

 

Weil – Stadelhofen

Mit dem 4:4 gegen Linx war SVS-Trainer Franz Benz am Ende hochzufrieden, auch wenn die Leistung seiner Mannschaft zunĂ€chst nicht stimmte. »Die erste Halbzeit war nicht okay. Da haben wir uns den Schneid abkaufen lassen. Aber nach der tollen Steigerung war das Remis am Ende auch verdient«, analysierte Benz. Den ersten der vier Minuspunkte hat sein Team damit wettgemacht. »NatĂŒrlich wollen wir so schnell wie möglich in den positiven Bereich. Das ist auch psychologisch wichtig«, weiß Benz. Ob schon am Samstag in Weil die RĂŒckkehr zur »Null« gelingt, erscheint zumindest fraglich. Zum einen wird der Gegner unter dem neuen Trainer Maximillian Heidenreich als Spitzenteam eingeschĂ€tzt, zum anderen weiß Benz noch nicht, ob er die angeschlagenen LeistungstrĂ€ger Sascha Reiss, Sedat Ülker und Manuel Vollmer einsetzen kann. »Mit einem Punkt wĂ€re ich zufrieden. Das ist das große Ziel«, so der SVS-Coach.

 

4:4-Unentschieden vor 800 Zuschauern nach einer hochklassigen Partie

Herrlicher Fußballnachmittag am Samstag im MĂŒhrigwald-Sportpark: Sonnenschein, 800 Fans und Gastgeber SV Stadelhofen trotzte TitelanwĂ€rter SV Linx beim 4:4 einen ZĂ€hler ab. Einen Verlierer hĂ€tte das hochklassige Verbandsligaspiel nicht verdient gehabt.

Quelle: badenonline.de


Oberkirch-Stadelhofen. Linx zÀhlt zweifelsohne zu den TitelanwÀrtern. Was der SVL vor der Pause gezeigt hat, war meisterschaftsverdÀchtig.

Aktualisiert (Samstag, den 26. September 2009 um 13:20 Uhr)

Weiterlesen...

 

Fußball-Verbandsliga: EnttĂ€uschendes 1:3 in Singen

Quelle: badenonline.de

Mit dem Anpfiff begann fĂŒr den FC Singen 04 als Gastgeber das Abenteuer Verbandsliga gegen den SV Stadelhofen. Am Ende jubelte der Aufsteiger ĂŒber ein 3:1 (2:0) – verdient aufgrund einer starken Leistung in Halbzeit eins.
Singen (mab). Beide Teams waren zu Beginn auf Ballsicherung bedacht Nach neun Minuten gab es 20 Meter vor dem Tor einen Freistoß fĂŒr Singen. Der Schuss von Rogosic blieb in der Mauer hĂ€ngen, doch dessen Volleyabnahme des Abprallers schlug zum 1:0 ein. Die Hausherren waren nun feldĂŒberlegen, zeigten teilweise sehr schönen Kombinationsfußball. Neuzugang Pace kam im Mittelfeld in Ballbesitz und trieb das Leder gleich nach vorne. Mit einem kurzen Blick sah er, dass der gegnerische Torwart etwas weit vor seinem GehĂ€use stand. Mit einem 35-Meter-Schuss erzielte Pace ein Traumtor zum 2:0 (22. Minute).

Aktualisiert (Samstag, den 26. September 2009 um 13:06 Uhr)

Weiterlesen...

 

SVS verliert mit 1:2 gegen den OFV

Stadelhofen – Offenburg
Aufgrund des Abzugs von vier Punkten steht der SV Stadelhofen nach dem 1:4 in BĂŒhl weiter am Tabellenende. Dennoch ist man beim SVS ĂŒber die Bilanz aus den ersten fĂŒnf Spielen nicht unzufrieden. »Wir hatten ein sehr schweres Auftaktprogramm.

Aktualisiert (Montag, den 21. September 2009 um 20:29 Uhr)

Weiterlesen...